top of page

WIRD E-COMMERCE ZU RETAILVERSE-COMMERCE?

Metaverse meets Retail: Vom Abtauchen in digitalisierte Einkaufserlebnisse – online und stationär!



Shoppen im Jahr 2023: Wir bestellen online und holen unseren Einkauf dann im Geschäft ab oder lassen im Geschäft die Onlineverfügbarkeit unseres Wunschproduktes überprüfen und bestellen es dann nach Hause: Einkaufen geht heute digitalisierter denn je! Und nicht erst seit ChatGPT oder VR-Brillen ist klar: Es ist noch Luft nach oben. Buzzwörter wie Omnichannel, Retailverse und Metaverse sind neuer Standard und werden grundlegend die Handelszukunft mitbestimmen. Wie genau das in der Praxis aussieht konnte ich uim Podcast HandelBar verraten. Zusammen mit Kai Hudetz vom IFH tauche ich in dieser Folge tiefer in das Retailverse und dessen zukunftsträchtige Möglichkeiten für den Handel ein.


DIGITAL FIRST? WANDEL IM HANDEL

Vom Onlineshop zu Click-and-Collect - Heutzutage bietet fast jeder Händler eine Form von Connected Retail an (14:58). Dennoch müsse man die Prozesse weiter optimieren und zum Beispiel die „manuellen Picking Points“ für die Käufer:innen im Supermarkt genauso effizient minimieren, wie es heute schon in der Logistik gemacht werde (11:54). Allem voran ist es aber auch wichtig, in der Digitalisierungs-Euphorie die Realität des Handels mit den bestehenden Prozessen zu berücksichtigen: Erst wenn Händler, Mitarbeitende und Kund:innen gleichermaßen zufrieden sind, können sich neue Prozesse wirklich durchsetzen (15:18).


REIN INS RETAILVERSE!

Unter dem Retailverse versteht man die Übergangsphase zwischen dem E-Commerce, wie wir ihn heute kennen, und dem Metaverse (23:16). Hierbei handele es sich um eine Form von „Mixed Reality“ bei der haptische Erlebnisse beim Online-Shopping und virtuelle Erlebnisse im stationären Einkauf kreiert werden sollen (23:37). Im Kontext der Fashion Branche könnte dies zum Beispiel mit einer KI-Stilberatung umgesetzt werden, die virtuell bereits die Passform der Kleidung darstellt und die Präferenzen der Kund:innen lernt, sodass bei Bestellungen weniger Retouren anfallen (20:30). Derartige Beispiele – zum Beispiel die Präsentation von Kleidung auf einem virtuellen Catwalk – gab es jüngst schon bei Handelsmessen zu sehen. (21:09).



8 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page